Ohrhammer fortykay Eleventh Hour Folge 5

Guten Abend meine Damen, Herren und Xenos, ich begrüße Euch zu Ohrhammer fortykay,
dem Live Rollenspiel Podcast über das Warhammer 40.000 Rollenspiel.
Gespielt wird das Abenteuers „Eleventh Hour“ welches von Christian T. Petersen bei Fantasy Flight Games zum Free RPG Day herausgegeben wurde. Aus dem englischen in einer freien Übersetzung von Florian Schulz. Die englische Originalausgabe erschien kostenlos 2012 bei FFG und kann dort auch noch downgeloadet werden.

Das erste Abenteuer erscheint dabei immer Dienstags um 20:15 Uhr und umfasst 11 Folgen.

Als Halblinge treten auf:

Ingo Schulze spielt Meron Wittblatt. Den hilfsbereiten Koch
Jonny K. spielt Sisu Kanon, den kaltherzigen Sanitäter
Dominik Scherf spielt Findon Zweischmal, den übermütigen Operator
Lucas Beierbach spielt Pale Mantelwald, den nihilistischen Waffenspezialisten
Dennis W. spielt Ratt Diestelschmied, den optimistischen Sergeant
Manuel Schulz spielt Novo Langei, den religiösen Scharfschützen

Spielleiter ist Florian Schulz

Die Halblinge haben die Haltestelle erreicht und konnten Fliehen, mussten jedoch an die hundert andere Soldaten zurücklassen. Aber von den normalen Menschen gibt es schliesslich genug.

So mancher scheiterte,
weil er vergass das Leben Dienst ist.

Ohrhammer fortykay ist eine Gemeinschaftsproduktion von Ohrhammer.Online, des Greifenklaue Blogs und von „Vier Zwerge und ein Hund“.

Only War, Warhammer 40.000, das Warhammer Rollenspiel und alle offiziellen Personen und Charaktere sind Geistiges Eigentum und Eingetragene Warenzeichen von Fantasy Flight Games, Games Workshop, dem Heidelberger Spieleverlag und/oder des Ulisses Spieleverlags und wurden ohne Genehmigung genutzt. Alle Rechte verbleiben beim Eigentümer.

Sprecher: Christoph Memmert
Logo und Cover: Kai Oerschkes
Die Halblingsfiguren, sowie die Separatisten wurden bemalt von Warchief Ändi. Bekannt bei seinem gleichnamigen Youtube Kanal.

Die Imperialen Soldaten und die Valkyre von Dominik Scherf.
Regie und Produktionsplanung: Florian Schulz
Die Musik ist von der Gruppe Erdenstern, komponiert von Andreas Petersen.
Unterstützt wird Ohrhammer durch die einzelnen Patrone von www.patreon.com/ohrhammer.

Durch ihre Unterstützung von Ohrhammer können Sie dort auch diese Folge in einer hochauflösenden Version mit einer Komprimierung von 256 Kbit anhören. Amasec für die Ohren!

Zudem gibt es weitere Boni je nach Unterstützungs-Level.

Ohrhammer fortykay kehrt bald zurück.

9 Gedanken zu „Ohrhammer fortykay Eleventh Hour Folge 5“

  1. Auch von mir an dieser Stelle mal ein dickes Lob an alle beteiligten dieses tollen Projektes. Sehr schöne Arbeit.

    Wie schon für einen anderen Kommentator, ist euer Werk auch für mich eine Art Ersatzdroge, da es schwierig ist, für das Setting eine Spielrunde zu finden.

    Bei dir als Spielleiter, Glorian und auch den anderen Mitspielern, möchte man sich direkt mit an den Tisch setzen und los zocken. Gerade für mich als alten Zwergen und Halbingspieler ist es ein Fest. Eine „Halbingscharfschützentruppe“ im WH40K setting. Einfach genial!^^

    Also weiter so. Sehr spannend, sehr witzig, ich bleib dran.

    Der Gedanke des Tages:
    Ketzerei entsteht durch Müßiggang.

    1. Danke, danke.
      Eleventh hour hat ja noch 6 Folgen und das zweite Abenteuer haben wir gerade fertiggespielt.
      Aktuell laufen die Planungen zum dritten Abenteuer das Regelwerk zu ändern.
      Also 40k Setting und Space-Halblinge bleiben. Aber wir werden uns wohl vom W100 Regelsystem verabschieden und uns der Age of Rebellion zuwenden.
      Aber natürlich von imperialer Seite. 😉

      1. Da würde mich direkt interessieren, was euch denn dazu bewogen hat, das regelsystem wechseln zu wollen?
        Falls dies denn Rahmen dieses Kommentares sprengt, gerne auch per email an mich.^^

        Ach und falls ihr mal material zum Thema space marines und deren ausrüstung braucht, kann ich euch gerne was raussuchen. Hab da noch Bücher vom Deathwatch-Rollenspiel.

        1. Eine Ausführliche Erklärung zum Systemwechsel wenn unser Mod für AoR als PDF Datei fertig ist. 🙂
          Und danke für das Angebot.

  2. Ich kann zumindest in aller Ausführlichkeit sämtliche Gründe aufzählen, die uns bewogen haben, beim System zu bleiben: /

    Fertig.

    Ich denke, andersrum werden wir es mal podcasttechnisch verarbeiten, ich verrat nur soviel: im Gegenzug guck ich mir sogar was von DSA an …

    1. Die gute Greifenklaue. 🙂

      Ja wir werden dass mal in einem Podcast aufgreifen und erklären. Bei mir war es nicht das mir das W100 nicht gepasst hat, sondern ich mit dem WFRP 3rd/Star Wars Würfelsystem einfach besser klarkam. Und ich nicht für jeden Gegner sechs Spezialfähigkeiten nachschlagen wollte.

      Aber mehr dazu in Höhrform in naher Zukunft.

      1. Ich denke, wenn man eine tolle Gruppe und eine interessante, spannende Hintergrundwelt hat, sollte man sich nicht auf das regelwerk versteifen. Nehmt eines, mit dem ihr am besten zurechtkommt und Spaß habt. Selbst wenn ihr es mit Kniffelwürfeln spielt. 🙂

        1. Das sagst Du. Ich hab das Glück unterschiedliche Gruppen mit unterschiedlichen Leuten zu haben, die ich alle mag. Und mit Abenteuern, die alle Spaß machen. Und mit Systemen, die alle … halt nein. Also ändern.

          Keiner ist heute mehr gezwungen, von schlechten (oder nicht zu ihm passenden) Regeln geknechtet zu werden. Free your dice!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.